Newsletter-Anmeldung

Samstag, 6. Oktober 2012

Gegessen: Burgerglück bei Hans im Glück



Die Innenausstattung mit den einen verwunschenen Wald andeutenden Baumstämmen treibt das Märchenthema von Hans im Glück in der Türkenstraße vielleicht ein klein wenig zu weit.
Doch bei DEM kulinarischen Angebot geht diese Deko in Ordnung. Auf der Karte stehen leckere Gerichte aus organischen Zutaten aus der Region und die Liste der vegetarischen Optionen ist erfreulich lang.
Ebenso erfreulich die Größe der Portionen (mehr hätt's nicht sein dürfen!) und die Qualität. Der Veggiebratling des Burgers Feuerring war von guter Konsistenz dazu gab es ein leckeres Sösschen, das ohne Ei und Milch auskommt, also auch für Veganer geeignet ist. Die Pommes Frites fast eine Offenbarung – knusprig, heiß, groß und offensichtlich handgeschnitzt.

Beim Burger Stiefel wurde angemerkt, dass das Fleisch ein wenig mehr Würze vertragen hätte, aber Abhilfe wurde schnell mit einer der auf dem Tisch zur Verfügung stehenden Saucen geschaffen.

Dazu noch ein freundlicher und fixer Service – kein Wunder also, dass wir knapp zwei Wochen später schon wieder auf der Matte standen, dieses Mal wurden die Burger Gaumenfreude (mit Hühnchen) und Wurzelsepp (mit Walnussbratling - siehe Foto) getestet und für sehr gut befunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen