Newsletter-Anmeldung

Donnerstag, 26. Februar 2015

Liebster Award zum Zweiten



Ich hatte ja schon letztes Jahr beim Liebster Award mitgemacht, aber jetzt hat mich die liebe Elli Minz noch mal nominiert.

Also, 11 neue Fragen, 11 neue Antworten:

1.     Wann war dein erstes Mal? Ich meine, wann hast du das erste Mal etwas geschrieben, worauf du richtig stolz warst? Ungefähr mit 7 - ein Ratekrimi à la Wolfgang Ecke (fand ich zumindest). Die Auflösung war fast so lang wie der Krimi selbst.
2.     Welche drei Webseiten würdest du dir ausdrucken, falls du jemals auf der obligatorischen einsamen Insel strandest? Hmmm, ganz ehrlich, da muss ich mir was aus den Fingern saugen, weil ich eigentlich keine Websites/Blogs besonders regelmäßig lese … Aber am ehesten wären das The Actors Diet (http://theactorsdiet.com/), The Creative Penn (http://www.thecreativepenn.com/) und Krimi & Co. (https://krimiundco.wordpress.com/)
3.     Welche Sprachen außer Deutsch sprichst du? Und wieso? Englisch (das habe ich studiert), Spanisch (auch das habe ich studiert, allerdings mit zweifelhaftem Erfolg), Schwedisch (da fahr ich öfter hin), Französisch (war meine 3. Fremdsprache am Gymnasium)
4.     Wie heißt das Videospiel, das dich am stärksten geprägt hat? Ich spiele keine Videospiele.
5.     Wo würdest du leben wollen, wenn Geld keine Rolle spielte? London
6.     Wärst du dort glücklicher? Mir gefällt’s auch hier in München, mein Ideal wäre, wenn ich meine Zeit zwischen London und München aufteilen könnte. Auf jeden Fall wäre ich dort öfter im Theater als hier … Moment, das bin ich ja sowieso schon! (Kurzer Blick auf die Eintrittskarten für diverse Londoner Theater, die sich hier quasi stapeln … Im Moment sind’s vier.)
7.     Was verbindest du mit der Farbe GRÜN? WASABI!
8.     Welchen dummen Fehler würdest du immer wieder machen? Pah, ich mach doch keine dummen Fehler! Okay, doch einen: Flüge ganz früh am Morgen buchen :p
9.     Hast du einen Lieblingscocktail? Wie lautet das Rezept? Ich trinke ja kaum Alkohol, wenn doch dann am ehesten einen Margarita - den mach ich dann aber nicht selber, habe also kein Rezept ;)
10.   Wärst du ein/e gute/r Bundeskanzler/in? Erläutere, bitte. F**k, no! Das scheitert ja schon daran, dass ich mit dem Job früh aufstehen müsste!
11.   Wenn du ab jetzt bis zu deinem Lebensende nur noch einen Satz schreiben dürftest – welcher wäre das? Der hätte Proust’sche Länge!

So, Nominierungen mach ich aber nicht noch mal - alle, die dies hier lesen und Lust haben, mitzumachen, können sich hiermit als nominiert betrachten!

Beantwortet bitte die folgenden 11 Fragen auf eurem Blog, denkt euch 11 neue Fragen aus und nominiert 11 Blogger (oder seid so faul wie ich und nominiert einfach alle Leser), um diese zu beantworten.

11 Fragen:

1.     „Der Film war besser als das Buch!“ Bei welchem Buch bist du dieser Meinung?
2.     Verrate etwas über dich, das niemand/kaum jemand weiß.
3.     Zählst du wie viele Bücher du liest? Falls ja, wie viele sind das im Schnitt im Jahr?
4.     Welches ist das erste Buch, an das du dich erinnern kannst? (Egal ob selbst gelesen oder vorgelesen bekommen.)
5.     Hast du eine Lieblingsstadt? Falls ja, welche?
6.     Mit welchen Tricks motivierst du dich? Alternativ: Wie prokrastinierst du am liebsten?
7.     Zimt oder Chili? Oder beides oder weder noch?
8.     Fifty Shades of Grey: Fan, Hater oder Ignorierer?
9.     Wie lautet deine Lieblingszeile aus deinem Lieblingssong?
10.   Nimm das Buch, das du zurzeit liest und schlag Seite 11 auf. Wie lautet der 11. Satz? (Falls es keine 11 Sätze auf der Seite gibt: Das 11. Wort.)
11.   Welchen Film könntest du dir immer wieder ansehen?

Montag, 23. Februar 2015

Bücherverschlingende Montagsfrage


Buchfresserchen will am heutigen Montag wissen:

In welcher Umgebung liest du am meisten?

Das kommt drauf an: In der Regel wohl auf der Couch oder im Bett, aber manchmal auch am Schreibtisch, je nachdem, woran ich gerade arbeite.

Ich lese eigentlich immer, egal wo ich gerade geh oder steh, also natürlich auch auf Reisen. Da kommt natürlich immer mein heißgeliebter Kindle mit, damit mir so etwas wie vor einigen Jahren am Madrider Flughafen nicht mehr passiert: Taschenbuch fast ausgelesen – 2 Stunden Verspätung – Buch ausgelesen – neues Buch kaufen MÜSSEN. Das war bei der eher begrenzten Auswahl an englischen Büchern im Flughafenshop nicht sooo lustig … Jetzt muss ich nur noch drauf achten, dass ich das Ladekabel für den Kindle im Handgepäck habe.




Montag, 16. Februar 2015

Spannende Montagsfrage



Buchfresserchens heutige Montagsfrage

Was macht den Reiz eures Lieblingsgenres für euch aus?

ist extrem schnell zu beantworten:

Ich mag’s gern spannend!

Okay, dann doch ein wenig ausführlicher: Ich mag Bücher, die mich richtig in die Story reinziehen, Bücher, bei denen ich gar nicht schnell genug lesen kann, nicht aufhören kann (auch wenn es schon mitten in der Nacht ist) und immer, immer, immer wissen will: Wie geht’s weiter?

Das müssen jetzt nicht unbedingt Krimis oder Thriller sein, aber in diesen Genres finden sich solche Pageturner natürlich am ehesten …

Was mich eher abschreckt sind ewig lange Charakterstudien und Beschreibungen, die ins allerkleinste Detail gehen - ein wenig sollte schon auch meiner Fantasie überlassen bleiben.





Montag, 9. Februar 2015

Montagsfrage mit Buch im Buch


Heute eine ziemlich ungewöhnliche Montagsfrage von Buchfresserchen:

Hast du schon mal ein Buch gekauft/gelesen, weil es in einem Buch vorkam?

Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass ich das schon getan habe, kann mich aber trotz heftigstem Nachdenken an keine/n konkreten Titel erinnern!

Was mir aber dafür spontan eingefallen ist: In John Irvings Until I Find You kommt auch ein Buch im Buch vor, allerdings handelt es sich hier um ein fiktives Buch (The Slush Pile Reader). Da ich mich durch Until I Find You ziemlich hindurchgequält habe, ertappte ich mich irgendwann bei dem Gedanken, dass ich viel lieber The Slush Pile Reader lesen würde …

Also, wie gesagt: Ich habe garantiert schon ein Buch gelesen, weil es in einem anderen Buch erwähnt wurde, aber halt nicht in letzter Zeit … Neugierig bin ich auf jeden Fall genug, schließlich höre ich mir auch Musik an oder suche nach Filmen oder Gemälden, die in Büchern vorkommen!





Montag, 2. Februar 2015

Montagsfrage in Serie



Was schon wieder Montag? Das heißt natürlich schon wieder Zeit für Buchfresserchens Montagsfrage, die da heute lautet:

Bevorzugst du Reihen oder Einzelbände?

Ganz eindeutig Einzelbände. Da ich ja den größten Teil meines Lesestoffes aus der Stadtbücherei beziehe, habe ich weder Lust, erst rauszufinden, in welcher Reihenfolge ich die Bücher einer Reihe zu lesen habe, noch darauf zu warten, dass ich Band eins in die Hände kriege.

Bei Reihen mit in sich abgeschlossenen Bänden (z. B. die Roy Grace-Romane von Peter James) lese ich natürlich auch oft in willkürlicher Reihenfolge. Aber natürlich gibt es auch bei solchen Reihen Handlungsstränge, die sich über mehrere Bücher oder die gesamte Reihe erstrecken (im oben genannten Fall die Story über das Verschwinden von Roys Frau), sodass mir insgesamt stand alones am liebsten sind.